© 2017 PATTE DE LIONNE. Erstellt von samanthaguigui.com

  • Lionne Spycher

Oh Spätzli Day!


Wenn die Hühner sooo fleissig sind, dass wir die Eier in Spiegelei, Rühreei oder 3-Minuten Ei nicht mehr sehen können. Ist Spätzli oder Teigwaren machen angesagt!

Ich verrate heute das Spätzlirezept. Schnell, einfach und hmmmmm lecker!

Als Grundteig brauchen wir:

500gr Mehl, 1,5 TL Salz, 5 Eier, 2,5 dl Milch, 2 EL Öl & etwas Fantasie!

Also das Mehl in eine Schüssel und eine Mulde formen. Die restlichen Zutaten vermischen und in die Mulde giessen. Dann alles zu einem feinen Teig verarbeiten. Achtet darauf das er nicht zu dick wird. Ansonst wird das durchstreichen sehr mühsam. So jetzt macht ihr Spätzli Natur oder die Fantasie kommt zum Zug. Ich mag am Liebsten Spätzli quer Garten! Diverse Kräuter sammeln, mixsen und zum Teig hinzufügen. Aber man kann auch Curry, Bärlauch, Blüten oder was auch immer dazurühren. Dann den Teig eine halbe Stunde stehen lassen. Und zum Schluss durch ein Spätzlisieb direkt ins kochende und gesalzene Wasser streichen. Wer kein solches Sieb besitzt kann auch eine Röstiraffel oder ein Passevite nehmen. Je nach dem geht auch ein Löchersieb.

Tipp: Wenn ihr die Spätzli gefrieren wollt. Schreckt sie in kaltem Wasser kurz ab und lasst sie auf einem Küchentuch abtropfen. Sonst gibts eine Pampe.

#Wallis #Selbermachen #Handmade #Rezept #Naturpur